Umfassende Unterstützung für Sicherheit und Compliance

NetIQ Identity Manager setzt sowohl in klassischen Client-Server-Systemen als auch in virtuellen Umgebungen und in der Cloud einheitliche Zugriffskontrollen durch. Mit unseren detaillierten, dynamischen Reports können Sie dies belegen.

Sofortige Verbreitung

Fürchten Sie, dass entlassene Mitarbeiter Daten und Informationen stehlen? Wenn der Status eines Benutzers in ein System – beispielsweise zur Personalverwaltung – eingegeben wird, ändert Identity Manager umgehend seine Zugriffsberechtigungen und leitet diese Informationen an alle verbundenen Anwendungen weiter.

Vollständige Kontrolle

Mit Identity Manager werden einer Benutzeridentität systemübergreifend die entsprechenden Zugriffsprivilegien zugeordnet. Diese Zuordnung erfolgt im Einklang mit festgelegten Richtlinien, unabhängig davon, wie detailliert und spezifisch diese auch sein mögen. Abteilungsleiter erhalten ein umfassendes Bild der Privilegien eines Benutzers und können bei Anfragen fundierte Entscheidungen hinsichtlich der Zuweisung von Rechten treffen.

Integration in SIEM- und Zugriffsmanagement-Systeme

Identity Manager fügt sich nahtlos in Ihre vorhandene Sicherheitsinfrastruktur ein, da sich das Produkt über einen standardbasierten und ereignisstrukturierten Service mit den meisten SIEM-Lösungen (Security Information and Event Management) von Drittanbietern sowie mit Sentinel Enterprise verknüpfen lässt.

Automatisiertes Provisioning für einfachere Verwaltung

Identity Manager stellt dank einer zentralen Zugriffsverwaltung sicher, dass jeder Benutzer in klassischen Client-Server-Umgebungen, virtuellen Systemen und der Cloud nur über eine einzige Identität verfügt.

Einfaches Reporting – insbesondere für Audits

Identity Manager bietet ein umfassendes Reporting-Framework. Dadurch sehen Sie nicht nur auf einen Blick, wer wann auf was Zugriff hatte, sondern erhalten auch ausführliche Reports zum Verlauf. Sie können zudem Abfragen speichern, um den Nachweis zu erbringen, dass Ihr Unternehmen sowohl interne Richtlinien als auch externe Auflagen einhält.

Blitzschnelle Verwaltung für mehr Flexibilität

Identity Manager verfügt über ein Framework zur einheitlichen Bündelung, das lose miteinander verknüpfte Pakete aus hochwertigen Richtlinieninhalten enthält. Dank des modularen Framework-Aufbaus können Richtlinien herauf- oder herabgestuft, geändert oder neu eingeführt werden, ohne dass es dabei zu einer Unterbrechung der laufenden Geschäftsservices kommt. Fügen Sie mühelos neue Richtlinien der Richtlinieninfrastruktur hinzu.

Rollenzuordnung

Integrieren Sie unkompliziert unverbundene Sicherheitsrichtlinien, indem Sie Benutzerberechtigungen durch einfaches Drag-and-Drop Identity Manager-Rollen zuordnen. Über die Roles Mapping Administrator-Konsole sehen Sie auf einen Blick, welche Rollen und Berechtigungen einem bestimmten System zugeordnet sind. Dadurch können Sie eine einheitliche Governance-Richtlinie ganz ohne Programmierung erstellen.

Senkung der Fixkosten mit Self-Service

Über das anpassbare übersichtliche Dashboard von Identity Manager können Unternehmensbenutzer Zugriffsberechtigungen selbst verwalten, Zugriffsanfragen nachverfolgen und Aufgaben zuweisen. Darüber hinaus unterstützt Identity Manager Single Sign-on für Benutzeranwendungen, damit sich Benutzer ohne erneute Eingabe ihres Benutzernamens und Passworts bei Anwendungen anmelden können.

Framework zur einheitlichen Bündelung

Die Identity Manager-Engine basiert auf einem Framework zur einheitlichen Bündelung, das Geschäftsrichtlinien in eine allgemeine Datenbank abstrahiert, damit Unternehmen vorhandene Richtlinien, Workflows und Reports für diverse Geschäftsprozesse wiederverwenden können. Dank dieses modularen Konzepts lassen ganz flexibel im Hot-Plug-Verfahren neue Richtlinienpakete hinzufügen und die bestehende Richtliniengrundlage nach Bedarf aktualisieren.

Unterstützung für Single Sign-on

Dank dieser Funktion haben Benutzer die Möglichkeit, sich mit einem einzigen Satz von Anmeldedaten bei verschiedenen Unternehmensanwendungen und ihren Identitäts-Dashboards anzumelden.

REST API-Unterstützung zur nahtlosen Integration in benutzerfreundliche grafische Oberflächen

Identity Manager fügt sich völlig problemlos in Ihre Benutzeroberflächen und Programmiersprachen ein.

Einfache Implementierung

Identity Manager bietet eine Installationsoption, die die Integration und Konfiguration der Identity Manager-Komponenten zum reinsten Kinderspiel macht und dadurch den Zeitaufwand von der Planung bis hin zur Implementierung drastisch senkt.

Einsparungen bei Software und Hardware

Identity Manager vereinfacht das Identitätsmanagement, lässt sich problemlos in heterogenen IT-Umgebungen implementieren und ist mit bereits vorhandenen Anwendungen und Hardwarekomponenten kompatibel. Der IT-Abteilung werden dadurch zeit- und kostenaufwendige Routineaufgaben erspart.

Nahtlose Integration

Identity Manager unterstützt heterogene Umgebungen und fügt sich so nahtlos in Ihre Umgebung ein. Und mithilfe der neuen Implementierungstools ist die Bereitstellung bzw. Migration auf Identity Manger noch einfacher und günstiger.

Hervorragende Leistung in heterogenen Umgebungen

Unsere Produkte eignen sich perfekt für den Einsatz in heterogenen Umgebungen. Die Fähigkeit von Identity Manager zur Integration in die leistungsstärksten Hardwareplattformen ist das Ergebnis von mehr als zehn Jahren Entwicklungsarbeit. Mit vorkonfigurierten Connectors für die meisten Anwendungen, Datenbanken und Systeme lässt sich diese Lösung von klassischen Client-Server-Umgebungen auf virtuelle Systeme und die Cloud ausweiten – schnell, einfach und kostengünstig.

Einfache und kostengünstige Implementierung

Aufgrund des integrierten Identitätsdepots – einer zentralen Identitäts- und Zugriffsdatenbank – muss kein separates Verzeichnis mehr erstellt und gepflegt werden. Das Hinzufügen neuer Anwendungen und Services zu Ihrer Umgebung gestaltet sich völlig problemlos mit intelligenten Tools wie Analyzer und Designer, die automatische Datenbereinigung, ein benutzerfreundliches Drag-and-Drop-Design sowie Funktionen zur automatischen Dokumentation bereitstellen.

Fan-out-Treiber

Die große Auswahl an Fan-out-Treibern ermöglicht ein schnelles Skalieren, da der Zugriff auf Server, Datenbanken und Verzeichnisse automatisch aktualisiert wird. Identity Manager bietet in Form von Fan-out-Treibern leistungsstarke Verwaltungs- und Skalierungsfunktionen, um Dutzende oder gar Hunderte von Anwendungen als ein einziges System zu verwalten, darunter auch Ressourcen wie Linux-Server, AS/400-Server und Datenbanken.

Integriertes Identitätsdepot

Vereinfachen Sie die Verwaltung Ihrer Identitätsinfrastruktur mit dieser zentralen Datenbank, die sich schnell und automatisch konfigurieren lässt.

Vorkonfigurierte Treiber für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen

Profitieren Sie von einer schnellen Integration in die gängigsten Unternehmenssysteme.

Datenbereinigung

Identity Manager Analyzer stellt sicher, dass die allgemeinen Qualitätsrichtlinien für interne Daten durchgesetzt werden – darunter Datenanalysen, -bereinigung, -abgleich, -überwachung und Reporting. Mithilfe von Analyzer sind Kunden in der Lage, sämtliche Datenspeicher im gesamten Unternehmen zu analysieren, zu optimieren und zu kontrollieren.

Automatisierte Durchführung von Tests für Identity Manager

Validator ermöglicht die Automatisierung der Treiberentwicklung, sodass neue und aktualisierte Treiber schneller, besser und einfacher bereitgestellt werden können.

Self-Service-Passwortverwaltung

Benutzer können ihre Passwörter zurücksetzen sowie ihre Konten entsperren, ohne den Helpdesk zu kontaktieren. Und da Identity Manager Passwortaktualisierungen in Echtzeit in allen physischen und virtuellen Ressourcen durchführt, ist in Ihrer gesamten Umgebung keine Passwortpflege erforderlich.

Cloud-fähiger Identitätsmanagement-Service

Wir ermöglichen Ihnen die bedenkenlose Nutzung der Cloud durch eine konsequente Ausweitung unternehmenskonformer Verfahren auf SaaS-Anwendungen und andere gehostete Ressourcen.

Intelligentes und effizientes Provisioning

Das umfassende Set an Connectors innerhalb von Identity Manager funktioniert mit einer Vielzahl von Betriebssystemen und Plattformen, einschließlich SaaS-Connectors für Cloud-Provisioning. Gewähren oder entziehen Sie automatisch Zugriffsrechte für Cloud-Ressourcen und führen Sie neue Anwendungen auf intelligente und effiziente Weise ein.

Durchgehende Sicherheit

Identity Manager sorgt dafür, dass bei jeder Benutzeraktivität die entsprechenden Identitäts- und Zugriffskontrollen greifen. Der Zugriff erfolgt gemäß den festgelegten Geschäftsrichtlinien und nicht gemäß den Bedingungen des Drittanbieterhosts oder Managed Service Providers. Das Ergebnis: Unternehmensweit gelten dieselben Sicherheitsstufen, und zwar unabhängig davon, wo Benutzer arbeiten oder wo Systeme gehostet werden.

Eine nachhaltige SaaS-Compliance-Lösung

Identity Manager wendet die Sicherheitsrichtlinien Ihres Unternehmens auf Cloud-Anwendungen an. Alle Provisioning-Aktivitäten in der Cloud werden mithilfe der leistungsstarken Reporting-Funktion rund um die Uhr aufgezeichnet, damit Sie selbst in hochdynamischen und virtuellen Umgebungen die konsequente Durchsetzung von Zugriffsrichtlinien belegen können.

Umfassende Aktivitäts-Reports für SaaS-Anwendungen

Detaillierte Reports lichten den Nebel in der Cloud und geben Aufschluss über Benutzerdaten, Aktivitäten und den Status des Anwendungszugriffs.

release-rel-2019-11-2-3276 | Wed Nov 27 00:09:06 PST 2019
3276
release/rel-2019-11-2-3276
Wed Nov 27 00:09:06 PST 2019