Zuverlässige Wiederherstellung von Workloads nach einem Ausfall

Sie werden Ihre Disaster Recovery-Lösung hoffentlich nie brauchen. Sollten Sie diese jedoch einmal verwenden müssen, muss alles von Anfang an richtig funktionieren. Nichts ist schlimmer, als mitten in einem ungeplanten Ausfall feststellen zu müssen, dass eine Wiederherstellung Ihrer Server-Workloads nicht möglich ist.

Wir helfen Ihnen dabei.

Schützen Sie Ihre Workloads vollständig durch eine robuste Disk-to-Disk-Sicherung

In unseren Disaster Recovery-Lösungen kommen zuverlässige Festplatten in Unternehmensqualität zum Einsatz, die unempfänglich gegenüber physischen Schäden sind (im Gegensatz z. B. zu Bändern, die sich dehnen oder reißen können) sowie Technologien zur Selbstüberwachung (wie z. B. S.M.A.R.T), mit der Sie darauf aufmerksam gemacht werden, sobald Festplatten auszutauschen sind, und RAID-Verbunde, die selbst tatsächlichen Festplattenausfällen standhalten.

Testen Sie Ihre Testen Recovery-Workloads für zuverlässige Wiederherstellungen

Analysten empfehlen, dass Sie Ihre Disaster Recovery-Systeme wenigstens vierteljährlich testen, was nur wenige Unternehmen auch wirklich tun. Bei den meisten Systemen ist das Testen arbeitsintensiv, invasiv und sorgt für Unterbrechungen, sodass darauf meist verzichtet wird.

Sowohl PlateSpin Protect und PlateSpin Forge ermöglichen eine direkte virtuelle Testumgebung (Sandbox), mit der ohne eine Unterbrechung der Produktionssysteme getestet werden kann. Sie können die Testintervalle also so oft und so intensiv wählen, wie Sie es wünschen, um sorgenfrei Ihren Unternehmenstätigkeiten nachzugehen. Dank ihrer Garantielaufzeit von 5 Jahren und der Möglichkeit, mit internem Storage oder kundeneigenen SAN-Systemen zu arbeiten, bieten unsere Hardware-Lösungen eine hohe Zuverlässigkeit.