Micro Focus
Intersistemi (Banca Fideuram)

Intersistemi (Banca Fideuram)
Anwenderbericht

Intersistemi unterstützt Banca Fideuram beim Umstieg auf eine flexiblere und kostengünstigere Umgebung unter Beibehaltung des intellektuellen Kapitals.

„Die erfolgreiche Kombination aus der Technologie von Micro Focus und dem Know-how von Intersistemi bedeutet für Banca Fideuram eine Kosteneinsparung von 3 Millionen € in den nächsten drei Jahren sowie eine flexiblere, kosteneffizientere Plattform für ihre etablierten Anwendungen."

GIOVANNI DE RETI
Leiter der Geschäftsbereiche Fertigung und Dienstleistungen
Intersistemi

Auf einen Blick

Branche

High-Tech

Standort

Italy

Ergebnisse

  • Flexible, zukunftsfähige Plattform für betriebskritische Anwendungen
  • Beibehaltung und Weiterverwendung des intellektuellen Kapitals innerhalb bestehender PL/I-Anwendungen
  • Einsparungen von Servicekosten in Höhe von 3 Millionen € in den kommenden drei Jahren

Überblick

Dank seiner 5.000 dynamischen und ehrgeizigen Privatbankiers sowie der Stärke und Beständigkeit eines traditionellen Finanzinstituts kann Banca Fideuram seinen Kunden ein exklusives Modell anbieten, das dem Unternehmen einen Platz unter den größten privaten Bankinstituten Italiens verschafft. Banca Fideuram hat 640.000 Kunden und verwaltet ein Vermögen von mehr als 96 Milliarden Euro. Intersistemi Italia S.p.A ist ein Systemintegrator von Micro Focus Systemen in Italien. Intersistemi Italia S.p.A wurde in den 1980er Jahren gegründet. Ziel war die Unterstützung und Vereinfachung der IT in Unternehmen des öffentlichen und privaten Sektors mit Schwerpunkt auf dem Bank- und Versicherungswesen.

Herausforderung

Als Banca Fideuram vor der Aufgabe stand, einen zentralen Teil seiner betrieblichen Abläufe in die seiner Holdinggesellschaft einzubinden, wandte sich das Unternehmen an Intersistemi. Die Holdinggesellschaft verlangte in den nächsten drei Jahren eine Gebühr von 3 Millionen €, um die steigenden IT-Kosten zu decken, die durch die Unterstützung der zentralen Geschäftsanwendungen von Banca Fideuram entstanden – Ausgaben, die die Bank möglichst niedrig halten wollte. Giovanni De Reti, Leiter der Geschäftsbereiche Fertigung und Dienstleistungen, schildert die Situation wie folgt. „Intersistemi genießt in ganz Italien einen hervorragenden Ruf bei der Optimierung von IT-Systemen in Unternehmen, und so bat uns Banca Fideuram um Hilfe.“

Diverse Anwendungen, die für den Geschäftsbetrieb der Bank kritisch sind, liefen auf den Großrechnern der Holdinggesellschaft, z. B. Kundenverwaltung und Vertragsmanagement sowie Systeme für den Dokumentdruck. Diese Anwendungen waren über lange Zeit entwickelt worden und bedeuteten einen wertvollen Wettbewerbsvorteil. Aus diesem Grund wollte die Bank ihr intellektuelles Kapital beibehalten, gleichzeitig aber die Betriebskosten seiner Anwendungssuite senken. Der Umzug des bestehenden Anwendungsportfolios in eine flexible, kosteneffiziente Umgebung würde der Bank erlauben, die Anwendungen intern auszuführen und zu verwalten und das IT-Budget zu optimieren.

Lösung

Das zentrale Anwendungsportfolio der Bank bestand aus ca. 90 MIPS und 1,1 Millionen Zeilen PL/I-Code sowie einigen COBOL-Anwendungen mit DB2- und IMS-Komponenten. Zunächst erwog die Bank, die Anwendungen in Java neu zu schreiben, erkannte jedoch schnell, dass dies hohe Kosten und potenzielle Unterbrechungen verursachen würde. Die Lösung von Intersistemi hingegen sah vor, das gesamte Anwendungsportfolio in seinem Istzustand in eine verteilte Windows ServerUmgebung zu verpflanzen. Dieser Ansatz war für den Kunden deutlich attraktiver, da er der Bank ermöglichte, ihr gesamtes etabliertes Anwendungsportfolio mit nur wenigen oder gar keinen Änderungen an den Anwendungen selbst beizubehalten.

Vor allem würde sich diese Lösung schneller und kostengünstiger umsetzen lassen und sich dadurch extrem positiv auf den ROI auswirken. Intersistemi verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz bei der Umstellung von Mainframe-Anwendungen auf flexiblere, kostengünstigere Plattformen – und das bei minimalen Risiken. Bisher hatten sich solche Modernisierungsprojekten meist um COBOLAnwendung gedreht. Die neueste Version von Micro Focus Enterprise Developer und Enterprise Server ermöglichte jedoch auch die Verlagerung von PL/I-Anwendungen auf alternative Plattformen.

Giovanni De Reti erläutert dies wie folgt: „Als wir erfuhren, dass Micro Focus seine bewährten Funktionen zur Verlagerung von COBOL-Anwendungen auf PL/I-Anwendungen erweitert hatte, war klar, dass wir die ideale Lösung für die Bank gefunden hatten. Wir haben Banca Fideuram erläutert, wie unkompliziert der Prozess sein würde und welcher Nutzen davon zu erwarten wäre, und das Unternehmen erkannte schnell, welche Vorteile diese Lösung im Vergleich zu anderen zu bieten hatte. Die hohe Kompatibilität der Lösung von Micro Focus mit der Technologieumgebung der Bank bedeutete weniger Änderungen, Risiken und Zeitverlust.“

Zusammen mit dem IT-Team von Banca Fideuram begann Intersistemi dann mit der Umstellung sämtlicher Anwendungen auf Xeon-basierte Windows-Server. Dieser Prozess dauerte von der Konzeption bis zu den Systemtests nur acht Monate. Weitere fünf Wochen später konnten die Anwendungen dann bereits die Produktion aufnehmen und Nutzen generieren.

Ergebnisse

Mithilfe dieses Projekts konnte sich Banca Fideuram vom Mainframe seiner Holding­gesellschaft lösen und zusätzliche IT-Ser­vicegebühren vermeiden. Während der Umstellung erkannte Intersistemi ein weiteres Kosteneinsparungspotenzial von 19 Prozent durch die Aufgabe von Softwarelizenzen, die die Bank nicht mehr benötigte.

Das Fazit aus diesem erfolgreichen Projekt stammt von Giovanni De Reti: „Banca Fideuram ist von der unmittelbaren Kosteneinsparung, Umsetzungsdauer und den veranschlagten ROI absolut begeistert. Die erfolgreiche Kombination aus der Technologie von Micro Focus und dem Know-how von Intersistemi bedeutet für Banca Fideuram eine Kosteneinsparung von 3 Millionen € in den nächsten drei Jahren sowie eine flexiblere, kosteneffizientere Plattform für ihre etablierten Anwendungen.